Die Karl Meyer Gruppe. Das Morgen denken.

Bikepool Wischhafen

Der Karl Meyer Bikepool soll bestimmte Autostrecken zu ersetzen. Aktuell zählen zu diesem Pool zwei Lastenfahrräder. Eines steht bei der LKW-Werkstatt, das zweite Rad wird im Wechsel an den unterschiedlichen Standorten in Wischhafen eingesetzt und getestet.

Einsatzzwecke sind Beispiel:

  • Postrunden

  • kleinere Einkäufe in der Mittagsrunde

  • Wege zwischen den Standorten in Wischhafen und Neuland

  • ...

Spielregeln für die Nutzung des KM-Bikepools

Stand: 13.12.2023

Letzte Bearbeitung: SM
_______________________________________________________________

1.     Die beiden eLastenräder iSY Cargo und TERN GSD stehen jedem darauf unterwiesenen Mitarbeiter der KM-Gruppe zur dienstlichen Nutzung zur Verfügung.

2.     Während der dienstlichen Nutzung gelten die üblichen Versicherungsbedingungen für die Nutzung von betrieblichen Fahrzeugen.

3.     Die private Nutzung während und außerhalb der Arbeitszeiten, auch am Wochenende, ist grundsätzlich nach Absprache möglich.

4.     Bei privater Nutzung trägt der Arbeitnehmer das Risiko privat (Haftpflichtversicherung empfohlen).

5.     Für jedes Fahrrad wurde eine Gefährdungsbeurteilung erstellt, die jederzeit eingesehen werden kann, eine dazugehörige Betriebsanweisung hängt am Stamm-Stellplatz des jeweiligen Fahrrads aus und ist, zusammen mit der Bedienungsanleitung auch direkt am Fahrrad in der Transportbox zu finden.

6.     Vor der ersten Nutzung (dienstlich und/oder privat) der Fahrräder bitte bei einem/einer Bikepool-Verantwortlichen melden, für eine kurze Unterweisung.

7.     Schlüssel und Ladegeräte sind bei den jeweiligen Stamm-Stellplätzen während der Arbeitszeit auf Anfrage mitnahmebereit. Jedes Fahrrad hat ein integriertes Rahmenschloss und ein Kabelschloss für das Parken außerhalb des Betriebsgeländes.

8.     In der kalten Jahreszeit ist der Akku eventuell nicht am Fahrrad, sondern muss zusammen mit den Schlüsseln geholt werden.

9.     Wird zum Ende der Verwendung des Rads ein Akkustand unter der halben Kapazität angezeigt, bitte das Ladegerät geben lassen und den Akku zum Laden anhängen.

10.  Vor jeder Fahrt die Lenker- und Sattelhöhe korrekt einstellen und eine Sichtkontrolle auf offensichtliche Mängel oder Schäden durchführen. Reifendruck grob durch Druck mit der Hand prüfen, die Reifen dürfen dabei nicht nachgeben. Probleme und Auffälligkeiten sofort melden, Fahrt nicht antreten, wenn die Sicherheit nicht gewährleistet ist.

11.  Wenn das Fahrrad bei der Nutzung beschädigt wird, den Schaden unbedingt bei der Rückgabe melden. Die Räder werden täglich auf Beschädigungen kontrolliert, vorhandene Schäden sind dokumentiert.

12.  Jedes Fahrrad so beladen, dass die Last möglichst tief und möglichst mittig liegt, die jeweiligen Gewichtsgrenzen können den Bedienungsanleitungen entnommen werden. Die Last nicht zu weit über das Fahrrad hinausragen lassen und allgemein so beladen, dass das Fahrverhalten sicher bleibt. Beim Losfahren vergewissern, dass sich das Rad trotz Beladung normal verhält.

13.  Das TERN GSD kann auch zum Transport von einer erwachsenen Person oder bis zu zwei Kindern genutzt werden, der Transport von Personen beim iSY Cargo ist ausgeschlossen.

14.  Die Nutzung eines Fahrradhelms ist nicht vorgeschrieben, wird aber empfohlen.

15.  Die Straßenverkehrsordnung ist zu beachten!


Bitte ebenfalls beachten:

Gefährdungsbeurteilung Umgang Lastenrad (xlsx)

Betriebsanweisung Lastenräder (docx)

Betriebsanweisung Akku (docx)